Helfer



MIT EINER GROSSEN ZAHL FREIWILLIGER HELFER

 

an deren Spitze die Mütter der Kinder stehen, beweist Mary‘s Meals, dass Hilfe zur Selbsthilfe der wirkungsvollste Weg ist, Not zu lindern. Derzeit betreut Mary‘s Meals Schulküchen in 13 der ärmsten Länder der Welt. Die Projekte befinden sich in Kenia, Liberia, Malawi, Süd-Sudan, Uganda, Benin, Ecuador, Haiti, Indien, Burma, Thailand, Philippinen, Bosnien-Herzegovina und in Rumänien.

Mit Spendengeldern werden Grundnahrungsmittel wie Getreide und Mais, Vitamine und Spurenelemente gekauft und von den Müttern der Kinder zu einem nahrhaften Brei bereitet.

Die täglichen Mahlzeiten ermöglichen es den Kindern, regelmäßig die Schule zu besuchen. Nahrung und Schulbildung sind für sie ein Schlüssel, der Spirale von Armut und Elend zu entkommen.