Thailand

Thailand

 

2008 beginnt Mary’s Meals mit der Arbeit in Thailand

 
Unsere Partner in Bangkok ermöglichen Schulmahlzeiten für burmesische Kinder in zwei Grundschulen. Das Militärregime im benachbarten Burma hat viele Familien gezwungen, über die Grenze nach Thailand zu flüchten. Diese Familien sind extrem gefährdet und werden sehr oft als billige Arbeitskräfte ausgebeutet. Das Schulessen erleichtert den Eltern die Ernährung ihrer Kinder.
 
„Dieses Programm ist ein Segen für unsere Schüler, da die meisten der Kinder aus Familien kommen, die schwer für ein Auskommen arbeiten müssen. Dieses Angebot nimmt etwas den finanziellen Druck von ihren Eltern. Oft haben sie kein Geld für ein Mittagessen. Und das beeinträchtigt die Konzentration und die Entwicklung der Kinder. Mary’s Meals ermöglicht ihnen, sich auf den Unterricht zu konzentrieren – da sie sich nicht um ihre nächste Mahlzeit kümmern müssen.“

Father Chakrit, Projekt-Koordinator

 

Ein Zentrum für Kinder in Chiang Mai im Norden von Tailand bietet Kindern des unterdrückten Karen-Stammes eine Ausbildung. Die Kinder kommen aus den umliegenden Dörfern in das Zentrum, das viele Möglichkeiten der Ausbildung anbietet: Entwicklung der Fähigkeiten in Kultur und Sprachen sowie landwirtschaftliche Techniken. Mary’s Meals unterstützt dieses Zentrum durch die Bereitstellung der täglichen Mahlzeit.
 

Die typische Mahlzeit in Thailand besteht aus Curry mit Fleisch und Eiern, oder Fisch mit Reis, Gemüse und gelben Bohnen.